Jungsteinzeit

Nordwestlich des heutigen Dorfes, im Breitenloo, befand sich vor 5'000 Jahren ein Sumpf mit Weiher. Während weniger Jahre siedelte hier von 3'708 bis 3'703 v.Chr. eine Gruppe von Menschen der Jungsteinzeit. Ihr Dorf wurde 1944 von Karl Keller-Tarnuzzer mit Hilfe von internierten polnischen Soldaten ausgegraben. Die vielen Funde in ausgezeichnetem Erhaltungszustand ermöglichen eine gute Rekonstruktion des damaligen Lebens und Arbeitens.

 

 

Diese Töpfe, aufgrund derer man von der "Pfyner Kultur" spricht, und viele andere wertvolle Funde befinden sich in einer Vitrine unserer Schulanlage.