Information  zur  Unfallversicherung

 

Die Krankenkassen gewähren ihren Mitgliedern im Rahmen der Grundversicherung den gleichen Versicherungsschutz gegen Unfallfolgen wie gegen die Folgen von Krankheit. Das gleichzeitige Führen einer Unfallversicherung durch die Schulgemeinden käme einer Doppel- bzw. Überversicherung gleich.

Aus diesem Grunde wurde mit der Einführung des neuen Volksschulgesetzes 1996 auf ein Versicherungsobligatorium durch die Schulgemeinden verzichtet.

Der Versicherungsschutz der Schulkinder bei Schul- und Schulwegunfällen ist alleinige Sache der Eltern. Die Schulgemeinde verfügt über keine diesbezügliche Versicherung.

Pfyn, Mai 2007